Ausflug Monte Lema 2017P1030831 small

Ein kleines 3er-Team (Werni, Beat und Heiri) waren bei prächtigem Wetter am 15./16./17.6.17 am Monte Lema segelfliegen. Die Temperaturen waren bei 21 – 23 Grad wesentlich besser zu ertragen als im Tal unten (34 Grad). Trotz des zeitweiligen Nordwindes konnten herrliche, dynamische und längere Flüge im Südwind absolviert werden. Unterkunft und Essen war tip top und am Abend konnten wir bei einem kühlen Bier dem ebenfalls anwesenden Basler-Team beim kampfbetonten Alulafliegen vor der Terrasse zuschauen.

Tolles Erlebnis – wir werden bald wieder am Monte Lema fliegen.

Heiri

FMT-Adler 2017 für den Bobber Zlin

FMT Adler

Wählen und gewinnen

Originaltext FMT 3.2017

In dieser FMT küren Sie die FMT-Adler 2017. Bestimmen Sie aus den 143 Kandidaten Ihre Favoriten – und nehmen Sie gleichzeitig an unserem großen Gewinnspiel teil. Neben der Adlerwahl bitten wir Sie, sich einige Minuten Zeit für die Beantwortung einiger Fragen zu nehmen. Ihre Meinung ist uns wichtig. Unter allen Teilnehmern verlosen wir hochwertige Preise, die wir Ihnen auf den folgenden Seiten präsentieren.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Wahl der FMT-Adler! „

„Flugplatzputzete“ 29. April 2017

Um 8:30 Uhr trafen alle Helfer ein. Im kühlen Nebel, nach Kaffee und „Gipfeli“ starteten wir unsere Arbeit. Die Gartengeräte wurden bereitgestellt und teilweise von den Teilnehmern mitgebracht. Die bevorstehenden Arbeiten waren Sitzplatz, Standplatz und Piste von Unkraut befreien sowie vertikutieren des Rasens. Fleissig waren die Teilnehmer, wir kamen zügig voran. Um 12:30 konnten wir dem Grillduft folgend die fein zubereiteten Würste von Remo entgegennehmen. Alle genossen in der Sonne den Mittagslunch mit Wurst, Getränk, Dessert und Kaffee.

Baldeggersee 2017RAF Se5a small

Endlich war es wieder soweit: Nach 2 Jahren Absage wegen schlechter Witterung hatte der Wettergott wieder einmal Erbarmen mit uns Wasserflieger und bescherte uns am Samstag 22. April nach wochenlangem Regenwetter ein herrlich schönes Frühlingswetter. Die Seeoberfläche war so glatt als wäre eine Folie über den See gespannt und mit dem Föhn geglättet worden. Dies hatte zur Folge, dass einige Modelle auf dem Wasser „kleben“ blieben. Ein alter Trick der Wasserflieger musste her: Das Flugzeug im Kreis herum wassern um Wellen zu erzeugen und dann über die eigenen Wellen aus dem Wasser zu steigen.