Zögling SG38 (Experimental) im EigenbauSG 38

Ich wollte schon immer ein SG 38 haben da mir dieses Fluggerät einfach gefällt.
Da es auf dem Markt kein Bausatz in einer vernünftigen Grösse gibt musste wohl oder übel ein Eigenbau gemacht werden.
Mein Zögling sollte kein Scale Modell werden und als Experimental gelten, so konnte ich  den Bau mit einfachen Mitteln und auch mit Abänderungen in Angriff nehmen.

Meine Vorgaben waren:

  • Möglichst leicht
  • Einfach bei der Montage
  • Bessere Gleiteigenschaften als das Original
  • SPW:   Noch gut zu handhaben
  • Möglichst einfache RC  Komponenten
  • Der SG38 sollte mit einem 50ccm Schlepper noch geschleppt werden können


Zuerst wurde einmal diverses Balsaholz 2mm / 5mm / 15mm Bretter  und 1mm Flugzeugsperrholz  bestellt.
Ich konnte mir eine Plankopie mit Daten vom Original ausleihen aus dem ich die wichtigsten Masse im Massstab 1:3 übernahm, so dass das Gesamtbild ungefähr dem Original entsprach.
Das vordere Rumpfgerüst wurde aus Balsa hergestellt und zur Stabilität mit 49G Glasgewebe überzogen. Bei den strapazierten stellen wurde das Glasgewebe doppelt aufgetragen.
Dann wurde beidseitig mit Flugzeugsperrholz beplankt, auf einer Seite natürlich teilweise verschraubt um an die Rc Anlage zu kommen.
Der hintere Teil wurde mit Flugzeugsperrholz mit Balsa Aufleimer gemacht und fest mit dem Vorderteil verklebt.
Auch die Kufe besteht aus GFK verstärktem Flugzeugsperrholz. Die imitierte Federung ist starr.
Das Höhenleitwerk ist konventionelle Stäbchenbauweise aber auch beidseitig mit Glasgewebe verstärkt.
Die Tragflächen bestehen aus Balsarippen und auch Balsa Holme jedoch mit einer Zwischenlage mit CFK Rovings. Bei der Steckung wurden zur Sicherheit 4 Sperrholzrippen eingebaut.
Das ganze Tragwerk wird mit 1mm Drahtseilen verspannt und so auch zusammengehalten.

Hugo (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)